005/2018 – TH klein Baum droht / umgestürzt

005/2018 – TH klein Baum droht / umgestürzt

Datum: 3. Januar 2018 
Alarmzeit: 19:17 Uhr 
Alarmierungsart: via Funk 
Art: TH (klein) > Baum droht/umgestürzt 
Einsatzort: Am Wäldchen, Furpach 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: DLK 23/12 CS GL , RW 1  
Weitere Kräfte: LB Furpach, LB Wellesweiler, Polizei, Zentraler Betriebshof 


Einsatzbericht:

Am Mittwochabend, 03. Januar, wurden die Löschbezirke Neunkirchen-Innenstadt, Furpach und Wellesweiler zu einem Sturmschaden in die Straße „Am Wäldchen“ nach Furpach alarmiert.

In einer Parkanlage hinter dem Wohnanwesen war es durch das Sturmtief „Burglind“ zu einem Baumbruch gekommen. Durch den örtlich zuständigen Löschbezirk Furpach, die Polizei Neunkirchen sowie den Zentralen Betriebshof Neunkirchen mussten drei weitere, noch nicht umgestürzte Bäume begutachtet und in ihrer Standfestigkeit beurteilt werden. Hierbei fiel eine bereits beschädigte und stark schwankende Tanne auf. Im Rahmen der Gefahrenabwehr musste der Baum umgehend gefällt werden um möglichen Personen- und Sachschäden zu verhindern.

Durch die parallel in der Neunkircher Innenstadt in einer Wohnungsöffnung eingebundenen Citywache konnte nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen der Rüstwagen sowie die Drehleiter der Feuerwehr Neunkirchen zur Einsatzstelle verbracht werden.

Da die Zuwegung für das Hubrettungsfahrzeug ungeeignet war, wurde zunächst der geländegängige Rüstwagen an die Einsatzstelle manövriert. Nach einer flächendeckenden Ausleuchtung musste über den zentralen Betriebshof der deutlich schmalere und leichtere Hubsteiger angefordert werden.

So ausgerüstet konnte die Seilwinde des Rüstwagens, über eine Umlenkrolle geleitet, am Baum befestigt werden. Durch einen Motorsägenführer der Stadt konnte die Tanne problemlos gefällt und die Gefahr beseitigt werden.

Der im Übungsdienst befindliche Löschbezirk Wellesweiler unterstützte die Fällarbeiten durch zusätzlich benötigtes Material an der Einsatzstelle. Nach rund vier Stunde war der Einsatz für die 20 Kräfte der Feuerwehr beendet.

Anmerkung:
Bei den insgesamt vier Einsätzen am Mittwoch wurden neben zwei Stürmschäden, darunter ein weiterer an einem Hochhaus im Altseiterstal, auch zwei Türöffnungen abgearbeitet. In einem Fall fanden die Retter einen verstorbenen Senior, im anderen Fall war es zu einem Wasserrohrbruch in einer verschlossenen Wohnung gekommen.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“4″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“[Zeige eine Slideshow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]