120/2018 – Auslaufende Betriebsstoffe nach VU

120/2018 – Auslaufende Betriebsstoffe nach VU

Datum: 16. April 2018 
Alarmzeit: 19:58 Uhr 
Alarmierungsart: Vollalarm 
Art: TH (klein) > Auslaufende Betriebsstoffe nach VU 
Einsatzort: Zweibrücker Strasse, Neunkirchen 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: HLF 20/16 , RW 1  
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Montagabend, 16. April, wurde der Löschbezirk Neunkirchen-Innenstadt zu einem schweren Verkehrsunfall in die Zweibrücker Straße alarmiert.

Im Einmündungsbereich „Unterer Friedhofsweg“ war es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Auffahrunfall zwischen einem Skoda Octavia und einem Peugeot 206 gekommen. Durch die Polizei wurden größere Mengen auslaufender Betriebsstoffe festgestellt.

Um ein Eintreten in die Kanalisation zu verhindern wurden durch das ersteintreffende Hilfeleistungslöschfahrzeug umgehend größere Mengen Ölbindemittel im Straßen- und Rinnenbreich aufgebracht. Zeitgleich wurde ein doppelter Brandschutz sichergestellt und die Fahrzeugbatterie im stark verformten Peugeot abgeklemmt.

Bei dem Unfall wurden drei Fahrzeuginsassen zum Teil schwer verletzt. Sie wurden durch Rettungswagen von ASB und Feuerwehr in umliegende Krankenhäuser verbracht. Auch ein Notarzt war zur Behandlung vor Ort. An beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Zweibrücker Straße voll für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die 12 ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen beendet.